04. Hits 1953 bis 1955

Übersicht über die Jahre 1953 bis 1955  (mit Hitlisten)

Das Jahr 1953
Das Jahr 1954
Das Jahr 1955

Beachten Sie bei der Auflistung der Jahrescharts
1. International bezieht sich auf die USA-Charts (in Klammern = Herkunft der Interpreten außerhalb den USA)
2. Deutsche Schlager orientieren sich subjektiv am Bekanntheitsgrad, da es noch keine Verkaufscharts und die 
   
Radiostationen keine Hörerhitparaden anboten, sondern eher Wunschparaden! Stil = meint prägendes Musik-Genre //
    Herkunft = in Klammern meint Herkunft von Interpreten außerhalb der BRD

3.  # = das Lied lag in mehrere Fassungen vor und nur die populärste Interpretation wurde aufgelistet, um eine optimale
    Auswahl von Liedern jener Zeit anbieten zu können

4. Oldies, nur neu aufgelegte Versionen wurden berücksichtigt. In Klammern = Interpreten nicht aus Deutschland.
5. Mit DDR-Schlager (Amiga-Auswahl: Quelle: www.liedderzeit.de  // siehe Buch „LP-Katalog-DDR“ )
6. Rock'N'Roll-Hits = Auflistung der jugendgemäßen Song // (RR) = Rock'n' Roll- Hit


 

Das Jahr 1953
(Unruhen in der DDR)

Unruhen in der DDR zwingen das SED-Regime zum Umdenken. In Sowjetunion stirbt Stalin, der Koreakrieg endet mit einem Waffenstillstand und Elisabeth II. wird zur Königin von Großbritannien gekrönt. 

Schlagerhits  1953
Titel
Stil
Interpretation  (Herkunft)
  1.  Ach! sag doch nicht immer wieder Dicker zu mir
V
Hans Arno Simon
  2.  Man müsste noch mal zwanzig sein
Div
Willy Schneider 
  3.  Anneliese      (#)   
V
Hans Arno Simon
  4.  Es wird ja alles wieder gut   (#)
Div
Detlef  Lais
  5.  Spiel mir eine alte Melodie
SW
Rita Paul
  6.  Vagabundenlied
Div
Gerhard Wendland
  7.  Am Aschermittwoch ist alles vorbei 
K
Jupp Schmitz
  8.  Bravo, Bravo (Beinah' so wie Caruso)
Div
Vico Torrioni                                                          (SUI )
  9.  Soviel Wind und keine Segel
SW
Bruce Low                                                               (NDL)
10.  Vaya con dios  ( Perlenfischer )    (#)
Div
Blue Hawaii
11.  Bella Bimba
Div
Bibi Johns                                                                (SWE)
12.  Bella bella donna  (#)
Div
Peter Alexander                                                       (AUT )
13.  Lebe wohl, du schwarze Rose
Div
Gerhard Wendland
14.  Der Sonntagsjäger  ( Horrido )
V
Fred Rausch
15.  Die süßesten Früchte
Div
Leila Negra & Peter Alexander                               (AUT )
16.  Die Försterlieserl
V
Friedel Hensch & die Cyprys
17.  Südliche Nächte
TG
Rene Carol
18.  Keine Angst vor großen Tiere
Div
Hans Albers
19.  Wo der Wildbach rauscht
V
Comedian Quintett
20.  Lieber Gott lass die Sonne wieder scheinen
Div
Conny Froboess
Stil:  CW = Country & Western Stil ; Div= unterschiedliche Stilarten (Polka, Walzer) ;  Hu= humorige Lieder ;  K = Karneval-Stimmungslieder ;
         Sh= Shantys - Hulamusik ;  SW= Swingschlager ; TG= Tango ; V= volkstümlicher Stil
Internationale Hits 1953
  1.  Vaya Con Dios
Div
Les Paul & Mary Ford
  2.  Where is your heart ('Moulin Rouge' Soundtrack)
SB
Felicia Sanders & Percy Faith & Orchestra
  3.  The Doggie In The Window
Div
Patti Page
  4.  Rags To Riches
SW
Tony Bennett 
  5.  That's Amore 
SW
Dean Martin
  6.  I Believe 
SB
Frankie Laine
  7.  I'm Walking Behind You 
SB
Eddie Fisher
  8.  St. George And The Dragonet
KK
Stan Freberg
  9.  You, You, You
SB
Ames Brothers
10.  Don't Let the Stars Get in Your Eyes
SW
Perry Como
11.  Oh My Papa   (#)
Div
Eddie Fisher
12.  The Typewriter 
Div
Leroy Anderson
13.  Till I Waltz Again With you
Div
Teresa Brewer
14.  April In Portugal
Ins
Les Baxter His Orchestra
15.  Pretend
SB
Nat King Cole
16.  Seven Lonely Days
SW
Georgia Gibbs
17.  Comes A-Long A-Love
SW
Kay Starr 
18.  Terrys Theme from “Limelight”
Ins
Frank Chacksfield and His Orchestra                       (GBR)
19.  Look at That Girl
SW
Guy Mitchel
20.  C’est Si Bon    (#)
SW
Ertha Kitt 
Stil:   CH= Chanson ; CW= Coutry & Western Stil ; Div= unterschiedliche Stilarten (Polka, Walzer, Hula Hula u.s.w.) ;  Ins= Instrumental ;
          KK = Kurzkrimi  ;  SB= Swingballade ; 
SW= Swingsong  
DDR - Schlager    1953           (Amiga-Auswahl)
 In einer kleinen Schenke dicht am Hafen         Irma Baltutis
 Weiße Weihnacht                                             Walter Hauck
 Donna Vatra                                       Gerd Natschinski und Co.

 Der Reigen                                         Gerd Natschinski und Co.
 Ramona                                              Gerd Natschinski und Co.

 Boulevardbummel                    Rundfunk-Tanzorchester Leipzig
 Es fuhr ein Seemann hinaus                         Cornel-Trio
 Tanz' den nächsten Tanz mit mir                 Cornel-Trio
 Darf ich bitten                                               Cornel-Trio

 Reg' dich nicht auf                                      Cornel-Quintett
 Machen doch bitte kein so böses Gesicht      Sonja Siewert

 Liebe im Froschteich                                 Tanzorchester Leipzig
National                                                                        ⇔   Beliebteste Künstler   ⇔                                                   International
 1. Peter Alexander                            6.  Jupp Schmitz 
 2. Willy Schneider                            7.  Gerhard Wendland 
 3. H. A. Simon                                  8.  Friedel Hensch
 4. Vico Torriani                                9.  Rene Carol
 5. Rita Paul                                     10.  Fred Rausch
 1.  Frankie Laine                        6.  Dean Martin 
 2.  Eddie Fischer                        7. Pattie Page
 3.  L. Paul & M. Ford                8.  Ames Brother
 4.  Perry Como                          9.  Nat King Cole
 5.  Guy Mitchel                       10.  Frank Chacksfield

                                 
                                                                                        Musiknotizen 1953

  • Die Countrylegende Hank Williams wird Tod aufgefunden (war Alkohol- und Morphiumsüchtig)
  • Eddy Fisher wird mit seinen getragenen Songs zum Star und der Hit „I'm Walking Behind You“ inspiriert die aufkommende Rock’n Rollszene, das Lied rockig zu beschleunigen; auch die Coverversion „Oh My Papa“ zu dem gleichnamigen deutschen Lied von 1951, bringt Eddy weltweit an die Spitze der Charts; zudem wird er zur neuen Werbe-Ikone für Coca Cola und erhält eine eigene Fernsehshow
  • Der eigentliche Charts-Überflieger ist Frankie Laine, der mit mehreren Hits weltweit begeisterte; der absolute Tophit für ihn war „I Believe“, aber auch „Answer Me“ und „Hey Joe“ waren Chartsstürmer
  • Den Hit des Jahres sangen Les Paul & Mary Ford mit „Vaya Con Dios“, der in oftmals kopiert wurde
  • In den USA prägt Alan Freed den Begriff Rock’n Roll und gibt der weißen Spielart des wilden Rhythm & Blues einen Namen, wodurch ein Musikkult ausgelöst wird
  • Mit „That's When Your Heartaches Begin“ und „My Happiness“ macht Elvis Presley von sich reden und Bill Haley & his Comets schafft es mit „Crazy Man, Crazy“ erstmals in die US-Charts
  • Mit „St. George And The Dragonet“ wird erstmalig ein humoriges Kurzkrimihörspiel von Stan Freberg zum Dauerbrenner und wird auf Schallplatte sogar Nr.1 Hit in den US-Charts
  • The Platters gründeten sich und auch der King of Soul James Brown beginnt seine Karriere
  • Tony Bennett dominiert im November mit „Rags To Riches“ die US-Charts und der Schauspieler und Lebemann Dean Martin erlangt nun auch den musikalischen Durchbruch
  • Zur Filmkomödie „Keine Angst vor großen Tieren“ sang Hans Albers den Titelsong, der nicht auf Platte erschien, aber dennoch sehr bekannt wurde
  • Mit den Film „Die süßesten Früchte“ erlebt Peter Alexander als singender Schauspieler seinen großen Durchbruch; der Titelsong wurde schon 1952 veröffentlicht, aber erst in der Filmversion mit der kleinen Leila Negra wurde das Lied zum Hit; Leila Negra weiter zu vermarkten misslang
  • Die Blasmusik feiert mit Hans Arno Simon seinen großen Durchbruch und die Hits „Anneliese“ und „Ach! Sag doch nicht immer wieder Dicker zu mir“ wurden zu ewigen Evergreens auf jeder Party
  • Vico Torriani wandelt auch den Spuren von Peter Alexander und steigert seine Popularität mit den Film „Straßenserenade“ als singender Schauspieler; steht in den Wunschlisten der Funkhäuser ganz weit oben
  • Rita Paul gelingt ihr größter Hit „Spiel mir eine alte Melodie“ und nach der Neuauflage von „Am Aschermittwoch ist alles vorbei“ ist es für Jupp Schmitz ebenso vorbei und die große Zeit von Willy Schneider ging ebenso zu ende, dennoch blieben ihre Lieder stets Dauerbrenner auf jeder Party

Ausgewählte Ereignisse der Weltpolitik - 1953

01. 02. - Niederlande: Sturmflut im Mündungsgebiet von Rhein, Maas und Schelde, fordert 1.853 Tote und auch in Großbritannien
               sterben 307 Menschen bei Überschwemmungen an der Ostküste

09. 03. - Sowjetunion: In Moskau wird der verstorbene Staatschef Josef Stalin beigesetzt, der am 05.03, verstorben war; etwa 1,5
              Millionen Menschen nehmen Abschied; Nikita Chruschtschow wird 
zum Vorsitzenden der KPdSU gewählt
13. 04. - Vietnam: Der Vietminh gelingt es einen Keil zwischen den französischen Truppen zu setzen und sind militärisch aufgerieben;
               ein Hilfegesuch an die USA wird wegen des Koreakrieges abgelehnt 

02. 06. - Großbritannien: Krönungszeremoniell in der Westminster Abby; die Krönung von Elisabeth II. zur Königin wird im
              Fernsehen live gesendet auch in Deutschland (Medienereignis)

17. 06. - DDR: Volksunruhen: ein Bauarbeiterstreik eskaliert zu landesweiten Demonstrationen, die zunehmend eskalieren;
               worauf sowjetische Panzer gewaltsam die Aktionen der Werktätigen beenden

19. 06. - USA: Trotz weltweiter Proteste werden Ethel und Julius Rosenberg wegen Spionage hingerichtet
26. 07. - Kuba: Unter der Führung des Rechtsanwalts Fidel Castro greifen Rebellen die Moncada-Kaserne an, trotz Fehlschlag wird
               es zum Signal eines beginnenden Guerillakriegs gegen die Militärdiktatur Batista 

27. 07. - Korea: Ende des Koreakriegs; beide Seiten einigen sich auf einen Waffenstillstand und erklären den 38° Breitengrad zur
              Demarkationslinie (Grenze); der Krieg forderte über drei Millionen Tote

12. 08. - Sowjetunion: Zündung ihrer ersten Wasserstoffbombe, zieht mit USA gleich
27. 08. - Spanien: USA durchbricht außenpolitische Isolation des faschistischen Franco Regimes (von der UNO verhängt) und
               errichten Militärstützpunkte, worauf im Gegenzug Wirtschaftshilfen vereinbart werden 

13. 09. - Sowjetunion: Mit Nikita Chruschtschow, wird ein Reformpolitiker zum Staatschef gewählt

Sonstiges:

Der politische Sender Radio Liberty geht auf Sendung - - - In der DDR erscheint die beliebte Zeitung Wochenpost  - - - Auguste und Jacques Piccard gelingt Tauchweltrekord (3.150m) - - - Skandal: britisches Museum enthüllt Fälschung der Piltdown-Menschen (Urmenschen) - - - Erstausstrahlung der Augsburger Puppenkiste im BRD Fernsehen - - - Malteser Hilfsdienst wird gegründet - - - Tornado in Michigan (USA) fordert 115 Menschenleben

Sport

  • Erstbesteigung des Mount  Everest (höchster Berg der Welt) durch Edmund Hillary und Tenzing Norgay
  • Zu Beginn der neuen Spielzeit (1952) wird in der DDR die VP Dresden zu Dynamo Dresden
  • Italiener Alberto Ascari wird erster Doppelweltmeister der Formel 1 – Geschichte
  • Fußballmeister der BRD: - Finale:  1. FC Kaiserslautern – VfB Stuttgart   4:1
  • Fußballmeister der DDR:  Dynamo Dresden vor Wismut Aue

Kino/Film:

  • Film-Oscar für den Kriegsfilm „Verdammt in alle Ewigkeit“ mit Burt Lancaster
  • Mit einem Jahr Verspätung wird die Hemingway Erzählung „Schnee am Kilimandscharo“ zum Kinoerfolg
  • „Der Wilde“ mit Marlon Brando wird zum Kultfilm und erzählt die Geschichte einer Rockerbande
  • Marilyn Monroe ist mit „Blondinen bevorzugt” und „Wie angelt man sich einen Millionär?” präsent
  • Das franz., ital. Drama  „Le Salaire de la peur“ (Lohn der Angst) wird von Kritikern hoch gelobt
  • Die deutsche Zirkuskomödien „Keine Angst vor großen Tieren“ (mit Heinz Rühmann) und die Neuverfilmung der Justizkomödie „Hokuspokus“ erfreuen sich einer hohen Zuschauergunst
  • Der DDR gelingt mit „Die Geschichte vom kleinen Muck“ erneut ein fantasievoller Märchenfilm
  • Das Schiffsunglück „Untergang der Titanic“ wird erfolgreich verfilmt und mehrfach ausgezeichnet  
  • „Kampf der Welten“ und „Invasion vom Mars“ entfachen das Science Fiction Genre
  • Ansonsten begeisterten die Musicalverfilmung „Kiss Me Kate“, die Westernkomödie „Schwere Colts in zarter Hand“, mit Doris Day und die Filmromanze „Ein Herz und eine Krone“, mit Audrey Hepburn

                                                                                                            Kulturelles 1953

Literatur: Wegen der Brutalität wurden der Krimi „Mike Hammer“ von Mickey Spillanes stark kritisiert - - -  Ingeborg Bachmann schreibt
            „Die gestundete Zeit“ - - -  Heimrich Böll schreibt „Und sagte kein einziges 
Wort“ - - - Wolfgang Koeppen schreibt „Das Treibhaus“
Kunst: Der französische Pantomime Marcel Marceau erlangt Weltruhm 
Musical:  Aufführung „Can Can“ von Cole Porter und „Wonderful Town” von Leonard Bernstein in den USA
Theater: Nach dem Romanerfolg (1952) von Samuel Beckett, wird „En attendant Godot“ (Warten auf Godot) in Paris aufgeführt
Oper:  Aufführung „Irmelin“ von Frederick Delius - - - Aufführung „The Harpies“ von Marc Blitzstein

Fernsehen:  NWDR: der „Internationaler Frühschoppen“ geht auf Sendung und regelmäßig werden aus dem Millowitsch-Theater /Köln
Aufführungen übertragen („Der Etappenhase“ =  erste Übertragung); 
zum ersten Welt-Medienereignis bei der ARD wird die Liveübertragung
des Zeremoniells der Krönung 
von Elizabeth zur Königin von England

Verstorben:

01. 01. – Hank Williams; beliebter US-Countrymusiker
05. 03. – Sergei Prokofjew; sowjetischer Komponist der klassischen Musik
29. 09. – Ernst Reuter; SPD Bürgermeister in Westberlin zurzeit der Berlin-Blockade
30. 10. – Emmerich Kalman; ungarischer Operetten-Komponist

 


 

Das Jahr 1954
(Wiederbewaffnung der BRD )

Die CDU unterstützt den NATO-Plan der Wiederbewaffnung der BRD, wodurch eine Gründung der Bundeswehr wahrscheinlich wird. Die Sowjetunion protestiert dagegen und droht im Gegenzug, mit einer Wiederbewaffnung der DDR.

Schlagerhits  1954
Titel
Stil
Interpretation  (Herkunft)
 1.  Das alte Försterhaus
V
Friedel Hensch & die Cyprys
 2.  So ein Tag so wunderschön wie heute
Div
Lonny  Kellner
 3.  Schenk deiner Frau doch hin und wieder rote Rosen
Div
Eddie Constantine                                             (USA)
 4.  Es liegt was in der Luft
SW
Mona Babtiste & Bully Buhlan
 5.  Du – du -  du lass mein kleines Herz in ruh
SW
Lonny Kellner
 6.  Deinen Namen, den hab' ich vergessen
Div
Rene Carol
 7.  Kleine Möwe flieg nach Helgoland
Sh
Hans Albers
 8.  Sieben einsame Tage
SW
Illo Schieder
 9.  Der Mann am Klavier ( noch`n Bier )
Div
Paul  Kuhn 
10.  Das ganze Jahr lang blüh'n keine Rosen
TG
 Liselotte Malkowsky
11.  Einmal noch nach Bombay
Sh
Hans Albers
12.  Jim, Jonny und Jonas
Sh
Hula Hawaiian Quartett
13.  Heideröslein
TG
Friedel Hensch & die Cyprys
14.  Oh, Mister Swoboda  (#)
V
Fred Rausch
15.  Ein Pferd kehrt heim
CW
Kilima Hawaiians                                                  (NDL)
16.  Am Waldesrand
V
Singenden Waldmusikanten
17.  Moulin Rouge
Div
Rudi Schuricke
18.  Zwei himmelblaue Augen
Div
Erni Bieler & Rudi Hofstetter                                (AUT)
19.  Bon soir, bon soir
Div
Vico Torriani                                                           (SUI)
 20. Nicolo, Nicolo, Nicolino (#)
Div
Peter Alexander                                                      (AUT)
Stil:  CW = Country & Western Stil ; Div= unterschiedliche Stilarten (Polka, Berlinlieder) ;  Hu= humorige Lieder ;  K = Karneval-Stimmungslieder ;
         Sh= Shantys - Hulamusik ;  SW= Swingschlager ; TG= Tangoart ; V= volkstümlicher Stil, Blasmusik 
Internationale Hits 1954
  1.  Papa Loves Mambo
SW
Perry Como 
  2.  Mr. Sandman
SW
Chordettes
  3.  Little Things Mean A Lot  
SB
Kitty Kallen
  4.  Wanted
SB
Perry Como
  5.  Hey There
SB
Rosemary Clooney
  6.  Sh-Boom
SW
The Crew-Cuts 
  7.  Hernando’s Hideaway
Div
Archie Bleyer
  8.  Secret Love
SB
Doris Day 
  9.  This Ole House
CW
Rosemary Clooney
10.  Make Love To Me!
SW
Jo Stafford 
11.  I Need You Now
SW
Eddie Fisher 
12.  Young At Heart 
SB
Frank Sinatra
13.  Three Coins In The Fountains 
SB
Four Aces 
14.  Three Coins in The Fountain
SB
Frank Sinatra
15.  Cara Mia   (#)
Div
David Whitfield & Mantovani Orchestra                (GBR)
16.  Such A Night
SW
Johnnie Ray 
17.  (Oh baby mine) I Get So Lonely
SW
Four Knights 
18.  The Happy Wanderer  (#) (deutsches Volkslied)
V
Stargazers                                                                 (GBR)
19.  Hearts Of Stone 
SW
Fontane Sisters
20.  Lets Have A Party
Ins
Winnifred Atwell                                                 (Trinidad)
Stil:   CH= Chanson ; CW= Coutry & Western Stil ; Div= unterschiedliche Stilarten (Polka, Walzer u.s.w.) ;  Ins= Instrumental ;
          SB= Swingballade ; 
SW= Swingsong  
DDR- Schlager   1954                  (Amiga - Auswahl)
  Passo do Canguru   (span.)                        Amelie Baeker
  Danse da moda       (span.)                        Amelie Baeker
  Mon Coeur est un violon (fran.)               Lucienne Boyer

  Parlez moi d'amour         (fran.)                Lucienne Boyer
  Senor                                Kurt Hohenberger mit seinen Solisten
  So was Schönes machst du nie                 Metropol Vokalist
  Wir machen eine Landpartie                     Cornel-Trio
  Viola                                                         Klaus Gross
  Küsse im Dunkeln               Oswald Heyden Streichorchester

  Das sind Schlager                           Günther Oppenheimer 
  Der alte Leuchtturmwärter                   Berthold Pesalla
  Wer jung ist, der verliebt sich               Brigitte Rabald
National                                                                          ⇔ Beliebteste Künstler ⇔                                                          International
1. Friedel Hensch                           6.  Peter Alexander
2. Hans Albers                                7.  Vico Torriani
3. Lonny Kellner                            8.   Rene Carol
4. E. Constantine                            9.   Fred Rausch
5. Bully Buhlan                            10.   Paul Kuhn
1.  Perry Como                            6.  Chordettes
2.  Frank Sinatra                          7.  Four Aces
3.  Doris Day                               8.  Crew Cuts
4.  Eddie Fisher                           9.  R. Clooney
5.  Johnny Ray                          10.  Jo Staffort

 

                                                                                                    Musiknotizen 1954

Ein musikalischer Umbruch findet statt. Im Aufschwung der Bundesrepublik sind heitere und melodische Songs angesagt, darum deckt sich der Geschmack der Deutschen nicht mehr mit den Amerikanischen. Die US-Gesellschaft wirkt dagegen verunsichert wegen der Bürgerrechtsbewegung und dem aufkommenden Rock’n Roll. Alte Werte drohen zu zerbrechen und McCarthy ging mit seiner Kommunistenverfolgung zu weit. Getragene Songs dominieren in einer aufgewühlten Gesellschaft in den USA.

  • Das Deutsches Volkslied „Mein Vater war ein Wandersmann“ wird als „The Happy Wanderers“ zum Welthit und von zahlreichen Interpreten gecovert; die Gruppe Stargazers steht hier stellvertretend für den Erfolg
  • Anfang des Jahres dominieren in den US-Charts Jo Stafford mit „Make Love To Me“, Doris Day mit „Secret Love“ und Perry Como „Wanted“, wobei „Papa Loves Mambo” in Europa auf Grund seiner populären TV-Show zum Hit des Jahres in Deutschland wird
  • Alan Freed präsentiert die erste Jugendfernsehshow; der älteren Generation ist die neue Musik zu wild und den Rassisten gefällt nicht, dass afroamerikanische Musiker auftreten und protestieren gegen die TV-Show
  • Bill Haley nimmt „Rock Around The Clock“ auf, aber der Song floppt, erfolgreicher ist er mit dem Song „Shake, Rattle and Roll“ und erreicht Platz 7 in den US- Charts
  • Nach erfolgreichen Bühnenauftritten nimmt Elvis Presley seine erste Platte auf, „That's All Right (Mama)“, die zumindest ein Achtungserfolg wird
  • Es gründen sich The Everly Brothers und The Drifters
  • The Chordettes gelingt mit „Mr.Sandmann” ein Welthit und sie jagen von einer TV-Show zur anderen
  • Chris Barber nimmt ein Waschbrett als Musikinstrument und löst damit die Skiffle Bewegung aus, da sie jedem ermöglicht Musik zu machen, ohne sich teure Instrumente zu kaufen
  • Noch einmal haben heimatverbundene Schlager Hochkonjunktur, aber Peter Alexander, Caterina Valente und Vico Torriani öffnen der moderne Musik die Tore und vor allem der Boogie Woogie setzt sich durch
  • In der DDR versucht man international zu klingen und lässt Lucienne Boyer französisch und Amelie Baeker  spanisch singen, aber von einer stabilen Schlagerszene ist die DDR weit entfernt

Ausgewählte Ereignisse der Weltpolitik - 1954

13. 01. - BRD: NATO General Ridgway fordert die Aufstellung deutscher Streitkräfte
25. 02. - Ägypten: General Ghamal Abdel Nasser wird Präsident; sozialistisch orientiert
01. 03. - USA: zünden stärkste Wasserstoffbombe (600-fache Stärke der Hiroshimabombe)
13. 03. - Vietnam: Bei Điện Biên Phủ erleiden die Franzosen eine vernichtende Niederlage
17. 05. - USA: Der oberste Gerichtshof verbietet die Rassentrennung an öffentlichen Schulen
17. 07. - BRD: Theodor Heuss wird erneut zum Bundespräsidenten gewählt
21. 07. - Vietnam: Bei der Genfer Konferenz einigen sich die Konfliktparteien auf die Teilung Vietnams und die neuen
               Staaten Kambodscha und Laos à Ende Indochinakrieg

August - Iran: Nach dem Militärputsch von 1953, stabilisiert sich die Lage unter Schah Pahlewi zu Gunsten der USA und
               Großbritannien (Aufhebung der Verstaatlichung der Erdölgesellschaft)

24. 08. - USA: Präsident Dwight D. Eisenhover beendet McCarthys Denunzierungskampagne kriminalisiert aber weiterhin
               die Kommunisten; KP der USA bleibt vorerst weiter im Untergrund

02. 10. - International:  NATO beschließt Wiederbewaffnung der Bundesrepublik Deutschland und die  Aufnahme in die
              NATO; da bislang nur der Bundesgrenzschutz (1950) gegründet wurde, soll die 
BRD einen finanziellen Beitrag zur
              NATO leisten; die CDU-Regierung begrüßt und genehmigt 
den Beschluss, der inoffiziell die Gründung einer
              Bundesarmee zum Inhalt hat

19. 10. - Ägypten: Suez-Abkommen sieht den Abzug der britischer Streitkräfte vor (20 Monate), unter der Bedingung, dass
              der internationaler Status der Suezkanalzone erhalten bleibt

31. 10. - Algerien: Befreiungsfront unter Achmed Ben Bellas, fordert seine Unabhängigkeit von Frankreich;
               nach mehreren Bombenanschlägen, bricht am 1. November der Algerienkrieg aus
24. 11. – BRD: Als Beauftragter zur Wiederbewaffnung hält Theodor Blank in Augsburg eine Rede und wird unter
               lautstarken Protest niedergebrüllt und mit Gegenständen beworfen 

02. 12. - International: Sowjetunion droht im Falle einer praktizierten Wiederbewaffnung der BRD, mit der Gründung
               eines Militärbündnisses der sozialistischen Länder, inclusive DDR (Wiederbewaffnung)

Sonstiges:

Charly Chaplin und Humphrey Bogart werden durch Kommunistenjäger Joseph McCarthy denunziert, beide verlassen daraufhin die USA - - - Petticoat und Pomade wurden zu unverzichtbaren Accessoires der Jugendlichen - - - Farbfernsehen in den USA - - - Texas Instruments (USA) entwickelt erstes Transistorradio - - - Fastfood-Kette Burger King eröffnet erste Filiale (in den USA) - - - Wigomat erste Filterkaffeemaschine in der BRD - - - Erste Nierentransplantation durch Joseph Edward Murray in Bosten (USA) - - - erstes atomgetriebene U-Boot („Nautilus“ - US-Marine) - - - erstes Kernkraftwerk der Welt wird in Obninsk bei Moskau in Betrieb genommen - - - Ungewöhnlich kalter Winter in Europa - - - Lawinenkatastrophe in Österreich, 280 Menschen werden verschüttet - - - Erdbeben in Algerien fordert 1.250 Menschenleben - - - Untergang des Fährschiffs Toyo Maru (Japan) fordert 1.172 Menschenleben - - - kurz vor Weihnachten: Sturmflut an der Nordsee, 70 Menschen sterben

Sport

  • Fußball-WM – Schweiz: Deutschland wird sensationell Fußballweltmeister und besiegt Ungarn im Finale mit 3:2, nachdem sie in der Gruppenphase mit 3:8 gegen den Titelfavoriten Ungarn verloren hatten
  • Gründung des Europäischen Fußballverbandes UEFA in Basel (Schweiz)
  • Roger Bannister läuft als erster Mensch die englische Meile (ca. 1600m) unter 4 Minuten
  • Juan Manuel Fangio (ARG) gewinnt die Weltmeisterschaft der Formel 1
  • Fußballmeister der BRD:  Hannover 96 besiegt im Finale den 1. FC Kaiserslautern 5:1
  • Fußballmeister der DDR: Turbine Erfurt vor Chemie Leipzig und Dynamo Dresden

Kino/Film:

  • Oscar für „Die Faust im Nacken“ von Elia Kazan mit Marlon Brando über eine korrupte Gewerkschaft
  • Mit den Thrillern „Bei Anruf Mord“ und „Das Fenster zum Hof“ definiert Alfred Hitchcock den Krimi neu; seine Filme setzen auf eine zerreißende Spannung und werden später Thriller genannt
  • Giulietta Masina beeindruckt im US-Drama „La Strada – Lied der Straße“ und Simone Signoret im franz. Drama „Die Teuflischen“ und auch der deutsche Kriegsfilm „08/15“ erschüttert den Zuschauer
  • Die deutschen Produktionen „Emil und die Detektive“ und „Das fliegende Klassenzimmer“ werden die erfolgreichsten Kinofilme des Jahres und bester Heimatfilm wird „Der Förster im Silberwald“
  • Für die Actionfreunde geht es mit Kirk Douglas mit „20.000 Meilen unter dem Meer“ auf Tauchstation zur Nautilus; im Western erlebt Gary Cooper Abenteuer in „Vera Cruz“; das japanische Kino schickt das Urzeitmonster „Godzilla“ auf die Leinwand und Horror bietet der US-Streifen „Der Schrecken vom Amazonas“

                                                                                                                      

                                                                                                                 Kulturelles 1954

Malerei:  Pablo Picasso malt Porträt „Sylvette” - - -  Salvadore Dali malt  „Der Christus des heiligen Johannes vom Kreuz“
Literatur:  Thomas Mann Roman „Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ erscheint - - -  Fantasy-Klassiker
                   „Herr der Ringe“ von J.R.R. Tolkien erscheint in England - - - Skandalbuch „Geschichte der O“ von Anne Desclos,
                  wird wegen der sadomasochistischen Inhalte heftig kritisiert

Aufführungen: Musicals „Fanny” von Harold Rome  - - -  Oper Penelope von Rolf Liebermann  - - -  Oper „The Tender Land“
                   von Aaron Copland - - - Oper „Die Witwe von Ephesus“ von Hermann 
Reutter

Hörfunk: „Die Hesselbachs“ werden beliebteste Hörspielreihe (HR)
Fernsehen: Die ARD löst den NWDR ab und die einzelnen Landesanstalten produzieren eigene Sendungen  - - -  „Das Wort zum Sonntag“ geht wöchentlich auf Sendung in der ARD - - - Kindernachmittagssendung „Zu Besuch im Märchenland“ mit Pittiplatsch und Schnatterinchen gehen im DFF (DDR) auf Sendung

Verstorben:

01. 06. – Martin Anders Nexø; dänischer Schriftsteller, u.a. „Pelle, der Eroberer“
19. 09. – Miles Franklin; australische Schriftstellerin, Literaturpreis wurde nach ihr benannt
03. 11. – Henri Matisse; franz. Maler der „klassischen Moderne“, nur Picasso war bekannter
15. 12. – Oscar Phillip Celestin; genannt „Papa Celestin“ – legendärer US-Jazzmusiker

 


 

Das Jahr 1955
(Rückkehr der Kriegsgefangenen )

Sowjetunion schickt die deutschen Kriegsgefangenen heim. Die Bundeswehr gründet sich und wird Mitglied der NATO. Im Gegenzug gründet sich der Warschauer Pakt und in der DDR entsteht die Volksarmee (NVA).

Schlagerhits  1955
Titel
Stil
Interpretation  (Herkunft)
  1.   Ganz Paris träumt von der Liebe
Div
Caterina Valente                                                       (ITA)
  2.   Der Mond hält seine wacht 
Div
Peter Alexander                                                       (AUT )
  3.   Das alte Haus von Rocky Docky
CW
Bruce Low                                                                (NDL)
  4.   Ich möchte auf deiner Hochzeit tanzen
SW
Bully Buhlan
  5.   Zwei Spuren im Schnee
Div
Vico Torriani                                                            (SUI )
  6.   Sing Baby sing
SW
Caterina Valente & Peter Alexander               (ITA/ AUT)
  7.   In Hamburg sind die Nächte lang 
Sh
Fred  Bertelsmann
  8.   Ein Mann muss nicht immer schön sein
SW
Alice Babs                                                               (SWE )
  9.   Das süße Mädi  
SW
Peter Alexander                                                       (AUT )
10.   O Wandersmann 
TG
Rene Carol
11.   Seemann wo ist Deine Heimat 
Sh
Geschwister Hofmann
12.    La Le Lu                    (# von 1950)
Div
Heinz Rümann
13.   Ich möchte heute ausgehen
TG
Margot Eskens
14.   Grüß mir die Damen von der Bar von Jonny Miller  
SW
Vicko Toriani                                                             (SUI )
15.   Bei uns in Laramie
CW
 Gerhard Wendland
16.    Wenn ein Stern vom Himmel fällt
Div
Geschwister Fahrnberger
17.   Die Perle auf dem Meeresgrund 
Sh
Hula Hawaiian Quartett
18.   Tina Marie  (#)
SW
Fred Bertelmann
19.   Mutti, du darfst doch nicht weinen
Div
Margot Eskens
 20.   Ein Häuschen mit Garten
Div
Willy Hagara
Stil:  CW = Country & Western Stil ; Div= unterschiedliche Stilarten (Polka, Berlinlieder) ;  Hu= humorige Lieder ;  K = Karneval-Stimmungslieder ;
         Sh= Shantys - Hulamusik ;  SW= Swingschlager ; TG= Tango ; V= volkstümlicher Stil
Internationale Hits 1955
  1.  Rock Around The Clock                      
RR
Bill Haley and his Comets
  2.  Cherry Pink & Apple Blossom White  (#)
Ins
Perez 'Prez' Prado 
  3.  Yellow Rose Of Texas
CW
Mitch Miller and his Orchestra
  4.  Only You                                                
RR
The Platters  
  5.  Sixteen Tons
CW
'Tennessee' Ernie Ford 
  6.  Love Is A Many Splendored Thing
SW
Four Aces 
  7.  Unchained Melody            (#)
Ins
Les Baxter His Orchestra 
  8.  Learnin The Blue
SW
Frank Sinatra 
  9.  Autumn Leaves
Ins
Roger Williams
10.  Sincerely
SW
The McGuire Sisters
11.  Maybeline                                              
RR
 Chuck Berry
12.  The Ballad Of Davy Crockett  (#)
CW
Bill Hayes
13.  Cool Water
CW
Frankie Laine
14.  Rose Marie
CW
Slim Whitman                                           ( GBR )
15.  A blossom feel 
SB
Nat King Cole 
16.  Let Me Go Lover  ( #)
Div
Teresa Brewer
17.  The Tender Trap
SW
Frank Sinatra
18.  Love and Marriage
SW
Frank Sinatra
19.  Tweedlee Dee
SW
Georgia Gibb
20.  Softly, Softly
SB
Ruby Murray                                                (GBR)
Stil:   CH= Chanson ; CW= Coutry & Western Stil ; Div= unterschiedliche Stilarten (Polka, Walzer u.s.w.) ;  Ins= Instrumental ;
          RR= Rock'n'Roll - Stil ; SB= Swingballade ; 
SW= Swingsong  
Rock'N'Roll - Hits 1955
  1. Rock Around The Clock  Bill Haley and his Comets 
  2. Only You  The Platters
  3. Maybeline  Chuck Berry 
  4. Tutti Frutti  Little Richard
  5.  Aint That A Shame  Fats Domino
  6.  Bo Diddley  Bo Diddley
  7.  Mambo Rock  Bill Haley and his Comets
  8.  I Forgot To Remember To Forget  Elvis Preslay
  9. The Saint rock’n roll  Bill Haley and his Comets
10.  Razzle Dazzle - Bill Haley  Bill Haley and his Comets
DDR- Schlager  1955               (Amiga - Auswahl)
 Einsam liegt mein Schiff im Hafen                     Fred Frohberg
 Dreh' dich nicht um nach fremden Schatten        Fred Frohberg
 Pinguin-Mambo                                                     Werner Hass
 Am schönen Saalestrand                       Herbert Roth & Ensemble

 Wanderlust                                            Herbert Roth & Ensemble
 Du liebe, kleine Möwe                                         Sonja Siewert
 Du bist die schönste Frau von allen              Klaus Groß
 Leise geht der Tag für uns zu Ende               Klaus Groß
 Die Mädchen in der Normandie                     Ilse Hass
 Mein Herz ist total verwirrt                         Brigitte Rabald

 Wenn du in meinen Träumen bei mir bist       RTO Leipzig
 Granada                                                          Heinz Schultze
National                                                                          ⇔ Beliebteste Künstler ⇔                                                          International
1. Caterina Valente                         6.  Bully Buhlan
2. Peter Alexander                          7.  Gerhard Wendland
3. Vico Torriani                              8.  Bruce Low
4. Fred Bertelmann                         9.  Willy Hagara

5. Margot Eskens                          10.  Silvio Francesco
1. Frank Sinatra                         6.  Chuck Berry
2. Bill Haley                              7.  Pat Boone 
3. Four Aces                              8.  Fats Domino
4. Frankie Laine                         9.  Platters

5. Perry Como                          10.  Muddy Waters     

 

                                                                                          Musikszene 1955

  • „Rock around the clock“ von Bill Haley and his Comets wird Titelmelodie des Jugendfilms „The Blackboard Jungle“ („Saat der Gewalt”) und wird zum Welthit und zur Hymne der Jugend, obwohl der Song zuvor zwei Mal floppte
  • Mit dem Rock’n Roll setzt sich ein neuer Jugendkult welt-weit durch, der oft in Gewalt und Respektlosigkeiten mündet. Die Ursachen für die Eskalationen der Gewalt in den USA werden in Europa missverstanden und die ältere Generation fordert ein Verbot der Rock’n’Roll Musik. Durch die Bevormundung der Jugend schafft sich aber die Gesellschaft ein Problem und fördert die „Halbstarken“
  • Die Afroamerikaner Chuck Berry und Little Richard landen ihren ersten Tophit und gelten als die ursprünglicheren Rockmusiker, mit ihrem unbändigen aggressiven Sound
  • Der Dunkelhäutige Fats Domino
  • Der US-Musikszene missfällt die Dominanz von Farbigen Musikern im Rock’n Roll und der rundliche Bill Haley eignet sich nicht als Jugendidol. Sie versuchen Pat Boone alsneuen Star zu kreieren und tun es mit weichgespülten Coverversionen. Die Version zu Fats Dominos Song „Aint That A Shame“, wird sogar ein Erfolg.
  • Die Zeitschrift VARIETY, kriminalisiert die Rock’n Roll Jugendkultur und suggeriert den Film „Und sie wissen nicht was sie tun“, als abstoßende Realität, doch anders als erwartet wird der Film zum Kult und der Hauptdarsteller James Dean zum Idol der Jugend.
  • Elvis Presley hatte mit „I Forgot to Remember to Forget” seinen ersten Nr.1 Hit, allerdings in den US Country Charts und er war zuvor mit „Baby Let's Play House“ auf Platz 5
  • Mit Cry, Cry, Cry” schafft es Johnny Cash auf Platz 5 der Countrycharts der USA und wird als neuer Star gehandelt, auch in der Rock’n Roller - Szene
  • Bo Diddley landet mit „Bo Diddley“ seinen ersten großen Hit, neben ihm als Newcomer machen sich die Everly Brothers und Buddy Holly einen Namen
  • In den offiziellen Charts dominierten noch die Swinghits und wobei Frank Sinatra besonders die Europäer begeistert, unter anderem mit „Love and Marriage“ (wird später Titelmelodie von der Kult Comedyserie „Eine schrecklich nette Familie“)
  • Pattie Page und Frankie Laine erhalten jeweils eine eigene Fernsehshow
  • Caterina Valente wird zum Superstar des Jahres, wobei viele Titel, die im Radio schon zu hören waren, erst ein Jahr später auf Single erschienen. Auf Grund widersprüchlicher Quellen, habe ich mich in diesem Fall an den Singleerfolg orientiert! Höchstwahrscheinlich war „Steig in das Traumboot der Liebe“ mit Bruder Silvio Francesco (Valente) der erste Hit von ihnen, dem kurz darauf „Komm ein bisschen mit nach Italien“ folgte; beide Titel sind als Single aber erst 1956 relevant. Offensichtlich steckte die Musikindustrie dahinter, die lieber ein musikalisches Traumpaar schaffen wollten. Da in zahlreichen Musikfilmen Caterina Valente zusammen mit Peter Alexander auftrat und Silvio Francesco ins Abseits drängten. Angemerkt sei, dass „Eventuell“ kurz vor Jahresschluss auf Platte erschien und ebenfalls als Hit für 1956 gilt.
  • Peter Alexander wird zum Superstar des Musikfilms und landet mehrere Hits - - - Vico Torriani wird ebenso über den Film musikalisch erfolgreich und Heinz Rühmanns Filmversion von „La Le Lu“ wird noch mal zum Radiohit

Ausgewählte Ereignisse der Weltpolitik - 1955

02. 01. - BRD:  Gründung der Bundeswehr
23. 02. - International: Großbritannien & USA bilden im Bagdad-Pakt, mit der Türkei, Irak und Iran
09. 05. - BRD: Die Bundesrepublik Deutschland tritt der NATO bei
14. 05. - Sowjetunion: Gründung des Militärbündnisses WARSCHAUER PAKT (mit Mitglied DDR)
06. 09. - Türkei: Pogrom von Istanbul; gewalttätige Übergriffe auf Christen und griechischer Minderheit
08. 09. - BRD: Adenauer bewirkt in Moskau die Freilassung der letzten deutschen Kriegsgefangenen
20. 09. - DDR:  Sowjetunion erklärt die DDR zum souveränen Staat = Ende der Besatzungszeit
07. 10. - BRD: Die ersten 600 von etwa 10.000 Kriegsgefangenen, aus der UdSSR, treffen in Friedland (Niedersachsen) ein;
               die letzten kommen am 7. November 

16. 10. - Argentinien: Militärputsch setzt Juan Peron ab, worauf heftige Widerstände ausbrechen
21. 10. - Kambodscha: Prinz Norodom Sihanouk wird Ministerpräsident und erklärt Neutralität das Landes
23. 10. - Saarland/ BRD: Bevölkerung lehnt Saarstatut (Eigenständigkeit) ab, strebt Wiedervereinigung an
26. 10. - Österreich: Regierung legt die immerwährende Neutralität des Landes fest
06. 11. - Türkei: erneuter landesweiter Pogrom gegen Christen, Juden und Griechen mit großen Sachschäden, zahllosen
               Übergriffen, vielen Verletzten und man schätzt, dass etwa 30 Personen getötet wurden

01. 12. - USA:  Rosa Parks wird in Montgomery, Alabama verhaftet, weil sich die Afroamerikanerin weigerte, ihren Sitzplatz
               im Bus für einen weißen Fahrgast zu räumen (Proteste der Bürgerrechtler)

Sonstiges:

Erster DDR-Computer OPREMA - - - erste Comiczeitschrift der DDR Mosaik (Digedag) erscheint  - - - Walt Disney eröffnet ersten Vergnügungspark (Kalifornien/ USA) - - -  Inka-Tempel Paititi wird entdeckt - - - erste Atomuhr geht in Betrieb (GBR) - - - Salk-Impfstoff gegen Kinderlähmung wird erfolgreich getestet (USA) - - - Sowjetunion baut Testgelände für Interkontinentalraketen in Baikonur  - - - Erste künstliche Diamanten werden hergestellt  - - - europäisches Kernforschungslabor CERN entsteht in Genf (SUI) - - - Schwersten Unfall in der Geschichte des Motorsports in Le Mans (FRA): Rennwagen rast in die Zuschauermenge, 82 Menschen sterben - - - Überschwemmungen in Indien, etwa 45 Millionen Menschen obdachlos

Sport

  • Im Radsport gewinnt Louison Bobet (FRA) die Tour de France
  • Eishockey Europameister Sowjetunion wird Vizeweltmeister hinter Kanada und vor der CSSR
  • Souverän gewinnt der Argentinier Juan Manuel Fangio die Formel -1 - WM
  • Fußballmeister der BRD : Rot Weiß Essen besiegt im Finale den 1. FC Kaiserslautern mit 4:3
  • Fußballmeister der DDR:  Turbine Erfurt vor Wismut Karl Marx Stadt und Rotation Leipzig
  • DDR: die Sportfunktionäre beschließen den Sommer-Spielrhythmus im Fußball (Frühling-Sommer-Herbst), somit kommt es im Herbst zu einer Übergangsrunde (13 Spiele), Wismut Karl Marx Stadt gewinnt

Kino/Film:

  • Oscar für „Marthy“; Ernest Borgnine spielt eine Korpulenten in dem Drama seiner Liebe
  • Jugend Idol James Dean stirbt bei einem Autounfall, die Filme „Jenseits von Eden“, „Denn sie wissen nicht    was sie tun“ und „Giganten“ (erscheinen 1956) werden Kult, da James Dean als Rock’n Roll Rebell von der Jugend verehrt wird
  • Der deutsche Curd Jürgens macht sich in „Des Teufels General“ einen Namen
  • Zwei Filme die besonders zu Herzen gehen sind: „Wenn der Vater mit dem Sohne“, mit Heinz Rühmann, wo das Schlaflied „La-Le-Lu“ eine wehklagenden Charakter bekommt // Mit naiven Charme und herzlichem Frohsinn beeindruckt auch Liselotte Pulver in „Ich denke oft an Piroschka“
  • Jerry Lewis und Dean Martin überschwemmen auch die deutschen Kinos mit ihren 16 Slapstickkomödien
  • Zu den erfolgreichsten Hollywood Filmen werden die Kriminalkomödie „Über den Dächern von Nizza“ mit  Cary Grant und Grace Kelly // Marilyn Monroes U-Bahn-Schachtszene („Das verflixte 7. Jahr“) // Das Liebesdrama „Traum meines Lebens“ mit Katherine Hepburn // das Melodram „Was der Himmel erlaubt“ mit Jane Wyman und Rock Hudson // und der Horrorstreifen mit der gigantischer Spinne „Tarantula“

                                                                                               Kulturelles 1955

Literatur:  Heinrich Böll „Das Brot der früheren Jahre” - - - Vladimir Nabokow „Lolita“ - - - Erstauflage des Buches
                    der Rekorde „The Guinness Book of Records

Malerei:  Dali malt „Das Abendmahl” - - -  Picasso malt “Frauen in Algier“
Kabarett:  Gründung der satirischen „Lach-und Schießgesellschaft” in München
Aufführungen: Oper „Der feurige Engel“ von Sergei Sergejewitsch Prokofjew - - - Revue-Operette „Wir reisen um die Welt“
                   von Charles Kálmán - - - Musicals “Damn Yankees von Richard Adler

Fernsehen: ARD – Erste Übertragung der Karnevalssitzung „Mainz wie es singt und lacht“ - - - das heitere Beruferaten „Was bin ich?“ mit Robert Lempke geht auf Sendung - - - das Millowitsch Theater bekommt mit dem Hamburger Ohnesorg Theater Konkurrenz (Theaterkomödien) - - -  DFF – die Unterhaltungssendung „Da lacht der Bär“ erfreut das DDR Publikum - - - „Willy Schwabes Rumpelkammer“ zeigt Filmausschnitte (aus den 30er Jahren)   

Verstorben:

18. 04. - Albert Einstein; deutscher Physiker, lebte in der Schweiz; Relativitätstheorie   
12. 08. – Thomas Mann; deutscher Schriftsteller; u.a. „Die Buddenbrocks“
30. 09. – James Dean; US- Schauspieler und Jugendidol, der tödlich verunglückte